SCHLACHTEN | Kriege keinen Frieden | Image © Ursula Heermann-Jensen

Kriege keinen Frieden

Der Krieg ist wieder da und hat ein neues Gesicht bekommen – eine merkwürdige Mischung aus Barbarei und HighTech auf den Schlachtfeldern im Nahen Osten, wo Marketingstrategen mit stylischen Videoclips die monströse Nachfrage nach Halsabschneidern im wahrsten Sinne des Wortes befeuern. Im Osten der Ukraine, wo selbsternannte Gouverneure ihre privaten Republiken ausrufen, mit dem Scheinheiligenschein der gütigen Mutter Russland, die doch nur ihre Kinderchen unter ihrem wärmenden Rock versammeln will.

Das diese Kriege beherrschende Symbol ist das Gewehr in der Form der MP, hoch über den Kopf erhoben oder stolz vor der Brust getragen. Ein Emblem von Macht und Männlichkeit, der Mensch ist das Gewehr, alles was er ist, kommt von ihm und durch es. Das Elend von Krieg, Vertreibung und Flucht zu verdeutlichen, ist in meinen Bildern eine ambi- und polyvalente Darstellungsweise gewählt, in der die menschliche, die prothetische und die Form des Gewehrs ineinander fließen. Der Weg ins Paradies, welches auch immer, ist für Täter und Opfer ein blutiger, der doch nur in die Nacht des Todes führt.

Nun also kommen der Krieg und seine Folgen zu uns. Das war in Deutschland vor 70 Jahren schon einmal so. Es war zu jener Zeit auch nicht ganz einfach – willkommen waren diese Menschen nicht; aber wenigstens sprachen sie deutsch, man teilte sich – unausgesprochen – die gleiche Schuld und so hat man sie halt aufgenommen. Heute dagegen leben wir in einer Festung Europa, mit Verteidigungstürmen aus Vorurteilen und Mauern aus vorgeblichen Sorgen um unsere christlich-abendländische Kultur. Jesus würde heute im Mittelmeer ertrinken.

Über Ursula Heermann-Jensen

Ursula Heermann-Jensen, 1961 in Stuttgart-Bad Cannstatt geboren, ist nach einem Studium der Kunst und Kunsttherapie an der Hochschule für Kunsttherapie und der Freien Kunsthochschule Nürtingen seit 2000 als selbständige Bildende Künstlerin mit Schwerpunkt Malerei und Zeichnung tätig. In den Jahren 2000 bis 2007 arbeitete sie in Wiesbaden in einem von der Stadt geförderten Atelier im Kunsthaus Wiesbaden und engagierte sich für die Belange der Kunst und Kunstschaffenden durch ihre Tätigkeit als 1. Vorsitzende des BBK Wiesbaden von 2003 bis 2008. Seit 2008 hat sie ihr Atelier in Berlin-Oberschöneweide im Atelierhaus79. In ihrer künstlerischen Arbeit beschäftigt sich Ursula Heermann-Jensen mit der Vergänglichkeit des Augenblicks. Schatten von Blättern, Reflexionen des Lichts auf Wasser, anscheinend zufällige lineare und komplexe Strukturen, die sich entwickeln und mit denen sie die Facetten sich ständig verändernder Phänomene festhält. Die altmeisterliche Lasurtechnik und die spezifische Genauigkeit ihrer Arbeitsweise führen zu abstrakt/halbabstrakten Kompositionen von emotionaler Tiefe und einer besonderen farblichen Intensität. In dem neuesten Zyklus „Kriege keinen Frieden“ beschäftigt sie sich, ebenfalls unter Verwendung der Lasur Technik, mit den zunehmenden bewaffneten Auseinandersetzungen und ihren Folgen für die Menschen in den betroffenen Regionen, ihrer Flucht und Vertreibung.

In zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen und Messepräsenzen hat die Künstlerin ihre Arbeiten in der Öffentlichkeit gezeigt.

www.urs-art.com

SCHALCHTEN | DISPLACED 2015 | Dusk and Not Dawn | Fernando Niño-Sánchez | Image © SCHLACHTEN TEAM
SCHALCHTEN | DISPLACED 2015 | disqualifiziert - vertrieben - ungehorsam | Franziska Gußmann | Image © Jana Plüschke

Franziska Gußmann

SCHLACHTEN | Performed Furniture | Chair Nr 35 | Image © Sonia Barrett

Sonia Barrett

SCHLACHTEN | Before/After: A Onesie Experience | Image © David Iselin-Ricketts

David Iselin-Ricketts

SCHLACHTEN | Anestis Logothetis – The Art of Displaced Sounds | Logothetis Ensemble | Image: Ghia Tin Ora © Anestis Logothetis 1975
SCHLACHTEN | INCUBATION BOOTH | Image © Colette / Laboratoire Lumiere
SCHLACHTEN | Heimatvertriebene| Image © Dorota Nieznalska

Dorota Nieznalska

SCHLACHTEN | WER IST DIE WAFFE, WO IST DER FEIND | Image © theatre 89

theater 89

SCHLACHTEN | Third Age | Image © Chris Avis

Chris Avis

SCHLACHTEN | The Yearning for the Other Shore | Mediterranean Tragedy | Image © Mimouni El Houssaine

Mimouni El Houssaine

SCHLACHTEN | Image © Maharaj Trio

The Maharaj Trio

SCHLACHTEN | Refugees KM | Image © by Dan Farberoff

Refugees KM

SCHLACHTEN | Wandering | Image © Khadija Tnana

Khadija Tnana

SCHLACHTEN | Photonovel #3 – Work In Progress | Image © Angiola Bonanni

Angiola Bonanni

SCHLACHTEN| Image © Walter van Broekhuizen
Avec destination à... / Con destino a… ("Bound for…") | Image © Said Messari

Said Messari

The Right to Leave | Image © Sharon Paz

Sharon Paz

SCHLACHTEN | Lost Way | Dark Way | Image © Salva Nebot

Salva Nebot

Confusion of Shapes | Image © Khaled Al-boushi

Khaled Al-boushi

Bathroom Portraits | Image © Milos Tzare

Milos Tzare

SCHLACHTEN | Evaporating Borders | Image © Iva Radivojevic

Iva Radivojevic

SCHLACHTEN | Zu Hause | Image © Harry van der Woud

Harry van der Woud

SCHLACHTEN | With Sails of Straw | Image © Anna Gimein

Anna Gimein

SCHLACHTEN | Schritte | Image © Sebastian David

Sebastian David

SCHLACHTEN | ECCE HOMO| Image © Christa Panzner

Christa Panzner

SCHLACHTEN | Image © Emily Pütter

Emily Pütter

SCHLACHTEN | SELF diss played | Image © Isabella Gresser

Isabella Gresser

SCHLACHTEN | Shadows of Memories | Image © Gisela Weimann

Gisela Weimann

SCHLACHTEN | Baumringe | Lampedusa | Image © Julia Schmid

Julia Schmid

SCHLACHTEN | Wanderboje | Image © Peschken / Pisarsky (Urban Art)
SCHLACHTEN | Image © Miguel Mothes

Miguel Mothes

SCHLACHTEN | Kriege keinen Frieden | Image © Ursula Heermann-Jensen
SCHLACHTEN | ZEITWEISE-REISE | Image © Johanna Speidel & Chus López Vidal
SCHLACHTEN | How To Greet Like A Jamaican Step1 | Zwoisy Mears-Clarke | Image © by Aleks Slota

Zwoisy Mears-Clarke